Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Joachim Datko

Seiten: 1 2 [3] 4 5
31
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/ohne-markt-keine-gastronomie/02122021/
##
Ich schätze Menschen, die geschäftlich aktiv sind!

Wir haben auf der links-grünen Seite sehr viele Bremser. Während sie kräftig auf die Bremse treten, profitieren sie wie die anderen auch von den Aktivitäten der Geschäftsleute. Ich freue mich, wenn sich Menschen durchaus in der Regel eigennützig Mühe machen, mir als Konsumenten etwas anzubieten.

Einen Wintermarkt im Schlossgarten unter strengen Corona-Auflagen hätte ich begrüßt.

32
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/ohne-markt-keine-gastronomie/02122021/
##
Ich bin für sachliche Entscheidungen!

Wenn Herr Kittel Konzepte vorweisen kann, die bezüglich der Pandemie unkritisch sind, dann sollte er meiner Ansicht nach Veranstaltungen durchführen dürfen.

So eignet sich gerade der Schlosspark wegen des hohen Zauns für einen streng kontrollierten Besucherstrom.

Außerdem kann er über die Eintrittspreise den Zustrom auf die maximal vertretbare Besucherzahl einstellen.

Internetbuchungen würden auch das Anstellen z. B. an der Kasse reduzieren.

Es gäbe noch weitere sehr gute Gründe, die Aktivitäten von Herrn Kittel nicht administrativ zu blockieren.

33
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/pflegekraefte-haben-die-schnauze-voll/24112021
##
"Arbeitsloses Einkommen" wird auch besteuert. Es gibt 7 zu versteuernde Einkunftsarten. Das elektronische Programm des Finanzamts für die Steuererklärung wird nicht umsonst "Elster" genannt.

Zu hthik 13:57 "(2) Arbeitsloses Einkommen arbeitsfähiger Personen wird nach Maßgabe der Gesetze mit Sondersteuern belegt.[...] Aber nach Ansicht des zuständigen Verfassungsgericht, ist dieses Gesetz nur so eine nette Idee, nicht einklagbar."

Wenn z. B. jemand Dividendenzahlungen einer Aktiengesellschaft erhält, fallen für den Staat zumindest die folgenden zwei Steuern an:

- Unternehmenssteuern, die noch vor der Dividende abgeführt werden
- Einkommenssteuer auf die Dividende

34
Ein weiterer Kommentar von mir:
###
Das Gesundheitswesen hat bei uns in Deutschland einen sehr hohen Stellenwert! Es werden gute Gehälter bezahlt!

Zu Daniela Camin-Heckl 18:32 : "Solange sich die Gesellschaft daran festhält, dass die Finanzindustrie, die Autoindustrie usw. einen höheren Stellenwert als das Sozialwesen [...]"

Das Sozialwesen wird durch unser starkes Wirtschaftssystem finanziert.

Deutschland ist auch wegen seines Sozialsystems ein Magnet für Menschen aus vielen Teilen der Welt. Zum Sozialsystem gehört auch das Gesundheitssystem. 2019, vor Corona, haben wir schon über 400 Milliarden für das Gesundheitssystem ausgegeben. Das sind über 11 % am Bruttoinlandsprodukt (BIP).

Gehälter: z. B. Gesundheits- und Krankenpfleger/in (Krankenschwester)
2.630€ – 3.450€
Siehe: https://www.praktischarzt.de/medizinische-berufe/

36
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/pflegekraefte-haben-die-schnauze-voll/24112021/
##

Es stimmt, dass Corona eine vorübergehende Belastung, noch dazu in einzelnen Bereichen, darstellt. Bisher hat die Menschheit jede Pandemie überwunden.

Zitat: "„In der Verhandlung wird uns jetzt gesagt, es ist ne temporäre Belastung, es gibt eigentlich gar keine Überlastung.“ Für Max und die übrigen Anwesenden ein „Schlag ins Gesicht”. „Heute ist kein Arbeitstag, weil wir nicht mehr können.“"

Es ist kein Arbeitstag für diejenigen, die streiken, aber nicht etwa, weil sie nicht mehr können, sondern weil sie streiken.

Eines Tages wird die Pandemie zu Ende sein. Was "Max" sagt, muss nicht stimmen, es kann ja auch stimmen, dass es keine Überlastung gibt und die Gewerkschaften die aktuelle Situation dazu ausnutzen, mehr Geld zu fordern.

Mir fehlen im Artikel Zahlen. Ohne Zahlen kann ich mir kein Bild über die Bezahlung machen. Für mich wäre es wichtig zu wissen, was z. B. ein Pfleger, wie "Max", letztes Jahr verdient hat, inklusive der Zuschläge.

37
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/haftstrafe-nach-sexuellem-uebergriff-auf-minderjaehrige/20112021/
##
Ich bin für die Festung Europa!

Hier zur Erinnerung:
Vom 06.09.21
https://www.pnp.de/lokales/regensburg-oberpfalz/Fussgaengerin-in-Regensburger-Bahnunterfuehrung-vergewaltigt-4094730.html

"[...] Personenbeschreibung des unbekannten Täters [...]
- dunkle Hautfarbe – beschrieben als arabisches Aussehen"

39
Mein Kommentar zu: https://kress.de/news/detail/beitrag/147872-warum-verleger-martin-balle-jetzt-mit-der-neugruendung-regensburger-zeitung-aufwartetar.html
##
Print-Ausgaben haben keine Zukunft, sie werden vom Internet verdrängt!

Einige Vorteile des Internets:
- Die Informationen sind weitgehend kostenlos
- Der Platz ist praktisch unbeschränkt
- Es kann jeder etwas beitragen
- Kosten für Papier, Druck und Auslieferung entfallen

Joachim Datko
https://www.regensburg-foren.de

40
Ein weiterer Kommentar von mir:
Ich konnte im Artikel kein Gehaltsbeispiel finden. Daher hier ein aktuelles Stellenangebot mit Gehaltsangabe aus dem Internet:

Krankenschwester (m/w/d) Lust auf was Neues?
€ 38.000
Kelheim

Siehe: https://de.jooble.org/desc/5167192048012338913?ckey=krankenschwester+gehalt&rgn=71&pos=5&elckey=1673957154756425549&p=1&sid=363761269060455865&age=375&relb=100&brelb=100&bscr=31.880222&scr=31.880222&iid=8709433278843234999

Für mich ist es wichtig, konkrete Zahlen zu sehen, damit ich mich auf allgemeine Aussagen nicht verlassen muss.

41
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/die-pflege-klatscht-zurueck-aber-keinen-beifall/17112021/
##
Ich bin mit dem Gesundheitssystem sehr zufrieden!

Westendler 08:20 "Das Gesundheitssystem war vorher schon auf Kante genäht und kurz vor der Überlastung.
Jeder der vor Corona mal im Krankenhaus war oder Bekannte hat die dort arbeiten, weiß genau was da los war."

Es wird sehr viel Geld in das Gesundheitssystem gesteckt:
- Beitragssatz der Krankenkassen: 14,6 % des Bruttogehalts
- Zusatzbeitrag der Krankenkassen
- Zuzahlungen des Patienten
- Hohe Zuschüsse aus Steuermitteln
- Bauinvestitionen werden z. B. in Bayern weitgehend von der öffentlichen Hand übernommen. Oft werden riesige Infrastrukturprogramme wie z. B. für die Datenverarbeitung aus Steuermitteln bezahlt.

Die Bundesregierung hat den Krankenhäusern als Sonderzahlung für die Bereitstellung von Corona-Betten täglich 500 € Gebühr bezahlt. Da ist viel Geld in das Gesundheitssystem geflossen.

Mehr Geld führt nicht zwangsläufig zu einer besseren Versorgung.
Das eigentliche Problem: Die einfachen Tätigkeiten will bei uns kaum jemand mehr machen.

So ist es z. B. angenehmer Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit zu studieren, als in der Pflege zu arbeiten.

Mit dem folgenden Bild empfiehlt die OTH den Studiengang:
https://www.oth-regensburg.de/fileadmin/media/fakultaeten/s/sonstiges/OTH_header-MUB-0085.jpg

Wir müssen weiterhin für Pflegetätigkeiten Personal im Ausland rekrutieren.

Insgesamt gab es in den letzten Jahren einen Personalzuwachs in den Gesundheitsberufen:
2017: 96.000; 2018: 70.000; 2019: 97.000

42
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/staedtischer-christkindlmarkt-ja-nein-vielleicht-wieder-einmal/16112021

###


Der Zutritt zum Weihnachtsmarkt im Schloss ist sehr gut kontrollierbar! Das gilt sowohl für die Anzahl der Personen als auch für den Nachweis des geforderten Status bezüglich der Pandemie-Bekämpfung.

Zu Eva Oberberger 21:57 “Also wenn der fürstliche stattfindet!
Verstehe ich die Welt nicht mehr!”

Man könnte:

Man könnte im Schlossgarten die Buden in Linien anordnen, sodass Ein- und Ausgang getrennt sind und kein “Gegenverkehr” stattfindet. Den Glühwein könnte man am Anfang im TO GO Verfahren anbieten und am Ausgang eine Ablage für die Gläser bereitstellen. Damit nicht am Stand kassiert werden muss, könnten Gutscheine schon vorab erworben werden, z. B. mit der Eintrittskarte im Internet.

Das Konzept kann man in allen Bereichen durchführen, die gut kontrollierbar sind. Zu vermeiden ist lediglich das längere Stehen bleiben auf Tuchfühlung.

Anstatt, wie Herr Hartl, die soziale Verbots-Leier* zu spielen, sollte man möglichst vielen Menschen unter gut kontrollierbaren Bedingungen die Möglichkeit geben, einen Wintermarkt zu besuchen.

* Soziale Verbots-Leier:
Wenn sich die “Armen” etwas nicht leisten können, soll es niemand bekommen.

43
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/korruption-das-system-regensburg/13112021
##
Die Moral ist nachgeordnet!

Gscheidhaferl 17:30
"Raus mit Ihnen aus dem Stadtparlament! Wer die Demokratie und seine eigenen Aufgaben/Pflichten darin derart mißachtet, hat dort nichts zu suchen!!!"

In der Demokratie entscheidet der Wähler, dies gilt auch für die repräsentative Demokratie. So wurde z. B. Herr Wolbergs in den Regensburger Stadtrat gewählt, obgleich der breiten Öffentlichkeit seine moralischen Verfehlungen bekannt waren. Und dies mit dem Brücke–Verein sogar zu einem hohen Prozentsatz (6 von 50 Stadträten).

Moralische Argumente werden sogar häufig dazu genutzt, die Demokratie und die Meinungsfreiheit auszuhebeln.

44
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Zu 13:54 Backup meiner Kommentare unter: https://www.regensburg-foren.de

45
Ein weiterer Kommentar zu:
##
Zu Hthik 10:50: Beim Radfahren werden verschiedene Hormone und Botenstoffe wie Dopamin, Serotonin, Adrenalin sowie das Wachstumshormon Somatotropin freigesetzt. Die Stimmungsaufheller Dopamin und Serotonin werden im Volksmund Glückshormone genannt.

Seiten: 1 2 [3] 4 5