Autor Thema: regensburg-digital.de - RKI und Impfdurchbrüche: Zwischen Dunkelfeld und ...  (Gelesen 1229 mal)

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 112
    • Profil anzeigen
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/rki-und-impfdurchbrueche-zwischen-dunkelfeld-und-grober-verzerrung/08112021/
##
Es ist unübersichtlich geworden!

Mittlerweile kann man aus den Meldungen nicht mehr herauslesen, wie wirksam die Impfung ist. Jetzt haben wir auch bei 2 x Geimpften hohe Inzidenzraten und viele Todesfälle.

Für mich wären um zu sehe, wie die Impfung wirkt zwei Werte wichtig:
7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Geimpfte im Alter 60+
7-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz pro 100.000 Ungeimpfte im Alter 60+

Wobei die Altersangabe auch 50+ oder 70+ sein könnte.

Trotz der Impfdurchbrüche bleibt bei einer Epidemie der statistische Grundsatz je mehr unabhängige Schutzmaßnahmen, desto besser ist der Schutz.

Obgleich ich geimpft bin, achte ich daher auf Abstand und nutze die Maske, wo es behördlich vorgeschrieben ist, ohne zu murren. Das bereitet mir keinen nennenswerten zusätzlichen Aufwand.
« Letzte Änderung: 10.11.2021 - 16:03 von Joachim Datko »